28.01.2010

username

die schweiz möchte sich für afghanistan einsetzen. geld für afghanistan spenden. für die afghanische armee, für den kampf gegen die taliban. natürlich nur unter der bedingung, dass es für humanitäte zwecke eingesetzt wird. nun muss sich die schweiz dort auch noch einmischen - trotz neutralität. der bundesrat ist wohl ziemlich bekifft. glauben die doch allen ernstes, dass wir das schlucken und glauben, aber dabei geht es nur darum, big daddy zu gefallen. nach der ubs-affenfäre macht unser bundesrat alles, um amerika ganz tief reinzukriechen, im bundeshaus mieft es derart, dass die bernerInnen, um dem penetranten modergeruch zu begegenen, ihre schweinegrippenmäskli nun doch noch verwenden können. naiv, zu glauben, dass das volk das frisst, naiv, zu glauben, dass das geld in die richtigen hände gereicht wird, naiv, zu glauben, dass noch irgendjemand achtung vor dem fragmentierten und widersprüchlichen bundesrat hat. aber das ist alles nicht so schlimm. grade eben wollt ich mich - warum auch immer - bei youtube registrieren lassen; dazu muss man sich einen benutzernamen aussuchen, der buchstaben von A bis Z und/oder Ziffern von 0 bis 9 beinhaltet (ohne umlaute natürlich, das kennt die englisch-amerikanische sprache nicht, die haben schon genug mühe mit 26 buchstaben). ich habe schätzungsweise 40 wortkombinationen ausprobiert, natürlich nur welche, die ich mir merken kann (asjnasdilfadnsvliua wäre noch zu haben, oder qwiuerpiutzeqrglo auch, aber das ist mir einfach zu doof). "milchpackung" war mein 40stes wort. mein einundvierzigstes war "konfischnitte". aber mal ehrlich: soll ich mich vor der videowelt wirklich mir "konfischnitte" ausweisen? na ja, dümmer als bundesrat-UBS-amerika-verbandlung kann es eigentlich nicht sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten