22.03.2019

Weshalb Werbung in der Schweiz erfolglos ist.

Werbung aus, für, in der Schweiz kann nicht funktionieren. Sie könnte wohl. Weil sie aber immer und ausschliesslich in «Zürridütsch» gesprochen ist, klingen die Leute darin total verblödet. Vor allem die Frauen, man sieht eine erwachsene Frau und hört ein Kleinkind. Aber auch die Männer; sie haben keine geschlechtlichen Stimm-Merkmale, man sieht einen erwachsenen Mann, hört aber eine Mischung aus deutscher Schwulensatire und Schokoladenkäfer. Das beste an der TV-Werbung ist aber, wie sie synchronisiert ist. Nämlich rein zufällig. Aber hey; die Werbung passt zum schweizerischen Unterhaltungs-TV, die glaubt, mit Kochshows und ledrigen Bauern (Ups, da hab' ich doch glatt bei mir selbst geklaut) Erfolg zu haben. OK, hat sie wahrscheinlich, denn ich kenne viele Menschen, die sich das angucken. Na wenigstens ist die Werbung nicht in Walliser Sprache (wie nennt man das eigentlich?) gesprochen. Dann würden wir es nicht nur blöd finden, sondern würden es noch nicht mal verstehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten